alpetour kleiderkammer

Unterstützung für die Ukraine

Die katastrophale Situation in der Ukraine macht uns alle sprachlos und hat auch bei der alpetour zahlreiche Hilfsaktionen ausgelöst. So haben wir z.B. im Hotel Citylight, welches zu unserer Unternehmensgruppe gehört, bis zu 15 Zimmer kostenlos für ukrainische Familien bereit gestellt. Diese werden auch mit Frühstück versorgt und so gut es geht von den Mitarbeiter*innen betreut.

Unsere Abteilungsleiterin Gruppenreisen Susanne Körbel sowie eine ehemalige Kollegin von uns arbeiten seit vergangener Woche ehrenamtlich für die Kleiderkammer einer Flüchtlingsunterkunft in München. Hier werden ca. 300 Frauen und Kinder aus der Ukraine erstversorgt, nachdem sie in München angekommen sind. Viele von ihnen haben nur das bei sich, was sie am Leib tragen und freuen sich über jegliche Art von Wechselkleidung und Unterstützung. Wir haben daraufhin einen Büroraum als alpetour-Kleiderkammer umfunktioniert und sammeln hier wir vor allem Kleidung, Reisegepäck und diverse Kleinigkeiten, die dann umgehend vor Ort verteilt werden.
Als Touristiker leben wir von einer freien und friedlichen Welt und sind daher besonders gefordert, in dieser Situation etwas zu tun.

Unser herzlicher Dank gilt allen, die helfen.

Yvonne Fischer, Kundenbetreuung