Gruppenreise Baltikum

Erforschen Sie die jungen Republiken des Ostens bei einer Gruppenreise in das Baltikum. Die baltischen Staaten sind bekannt für ihre historischen Bauwerke und faszinierende Landschaften. Bei einer Baltikum-Reise mit Ihrer Gruppe lernen sie die Kultur, Natur und Geschichte der von Estland, Lettland, Litauen und Russlands Westen kennen.

Sie erleben die Hauptstädte der drei Staaten von einer besonderen Seite. Sowohl Vilnius als auch Riga und Tallinn faszinieren mit ihren spektakulären Bauwerken wie dem Pulverturm, der Petrikirche oder der Alexander-Newski-Kathedrale. In Riga wird Sie der Jugendstil, in dem die ganze Neustadt gehalten ist, besonders beeindrucken. Darüber hinaus sind die großenteils erhaltene Stadtmauer in Tallinn und die Kurische Nehrung mit der größten Wanderdüne Europas sehenswerte Ziele auf Ihrer Baltikum-Gruppenreise.

Sie haben die perfekte Reise für Ihre Gruppe noch nicht gefunden? Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter und stellen nach Ihren Vorstellungen ein individuelles Angebot für Sie zusammen.

Ihre Katja Jastak und Isabella Loos
alpetour-Länderspezialistinnen Baltikum

Katja Jastak

Isabella Loos

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

Ihre Suchtreffer

6 Ergebnisse gefunden

Angebot merken
Baltikum

Faszination Baltikum

Die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen zählen zu den jüngsten und innovativsten Ländern Europas. Die junge Bevölkerung beschert den drei Ländern Fortschritt und Offenheit, das ganze eingebunden in die lieblichen Landschaften der zahlreichen Nationalparks...
8 Tage ab 859,00 €
Reise-ID: 20FGBT101

Für Ihre Bus- und Gruppenreisen ins Baltikum haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen für die Transit- und die Reiseländer selbst zusammengestellt.

Straßengebühren

Baltikum

Für alle Baltische Staaten gilt:
Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 13,50 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 18 t,  3 Achsen: 25 t

Litauen

Der Erwerb und die Anbringung einer Vignette ist für Busse und Lastkraftwagen mit mehr als 8 Passagiersitzen auf einigen Strecken vorgeschrieben. Insbesondere sind hiervon die Autobahnen A1 bis A18 betroffen. Die entsprechenden Plaketten sind z.B. an Tankstellen, Grenzübergängen oder online unter: www.keliuvinjetes.lt erhältlich.

Sie können aus verschiedenen Varianten auswählen, welche jeweils für einen gewissen Zeitraum Gültigkeit besitzen. Dies reicht von einer Tagesvignette bis hin zu einer Jahresvignette. Auf der Webseite des litauischen Verkehrsministeriums finden Sie genaue Informationen zu korrekten Anbringung der Vignette und den jeweils aktuellen Tarifen.

http://www.lra.lt/en.php/road_charges_and_tolls/user_charge_vignettes/8591

Lettland & Estland

In diesen Ländern besteht keine Mautpflicht.

fahne-baltikum

Polen

Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 13,50 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 18 t,  3 Achsen: 26 t (Nur bei Luftfederung und pro Achse nicht mehr als 9,5 t; ansonsten 25 t Gesamtgewicht)

Einreise- und Straßengebühren für Polen:

Zum 1. Januar 2012 trat ein neues Verfahren in Kraft, das Erleichterungen für jene ausländischen Busunternehmen vorsieht, die nur gelegentlich nach Polen fahren. Sie können sich nun online beim zuständigen Zweiten Finanzamt Warschau-Mitte (Drugi Urza;d Skarbowy Warszawa-S'ródmies'cie) anmelden. Das Finanzministerium hat dafür ein Formular in deutscher Sprache online gestellt. Busunternehmer, die das vereinfachte Verfahren für die Umsatzsteuer in Anspruch nehmen, können dort ihre Angaben online in deutscher Sprache vornehmen. Damit können sie ihre Umsatzsteuererklärungen quartalweise online abgeben und danach die fällige Steuer entrichten. Voraussetzung ist, dass die Busunternehmer keine Umsatzsteuer-Verrechnung in Polen vornehmen und auch keine Steuer-Rückzahlungen beantragen wollen. Nach diesem vereinfachten Verfahren entfällt die Pflicht, sich nach dem allgemeinen Besteuerungsverfahren anzumelden.

Mautgebühren

A1: (Gdansk Rusocin – Nowe Wies)
A2: (Poznan - Swiecko, Novy Tomysl - Poznan, Poznan - Wrzesnia, Wrzesnia - Konin), (Konin - Stryków)
A3: (Katowice - Kraków)
Achtung: unterschiedliche Mautgebühren

Bezahlung der Mautgebühren

Die Mautgebühr kann in bar in zloty und/oder Euro, oder mit Kreditkarten (Visa und Mastercard) auf allen Autobahnen bezahlt werden. Es werden nur Banknoten akzeptiert und das Retourgelt bei Bezahlung mit Euro ist in zloty. Es gibt ermäßigte Mautkarten, die Autobahnbetreiber Vielfahrer anbieten.

Mehr Infos: www.autostradaa1.pl, www.autostrada-a2.pl, www.autostrada-a4.pl

Elektronische Maut für Fahrzeuge über 3,5 t

Das viaTOLL System ist für alle Schwerfahrzeuge (Lkws, Busse mit mehr als neun Sitzplätzen, Pkw-Anhänger-Kombinationen und Wohnmobile) über 3,5 t zGG verpflichtend. Die Anmeldung bei viaTOLL muss vor der Nutzung des gebührenpflichtigen Straßennetzes erfolgen. Diese ist auch Voraussetzung, um eine sog. viaBOX zu erhalten, die die mautrelevanten Daten erfasst. Die Anmeldung ist bei den Service- und Vertriebsstellen von viaTOLL oder über das Internet möglich. Die viaBOX verlangt eine Kaution in Höhe von ca. 130 PLN, die nach der Registrierung und Unterzeichnung des Vertrages ausgehändigt wird. Differenziert werden die Mautsätze nach dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs bzw. der Fahrzeugkombination und nach Schadstoffklassen.
Mehr Infos: www.viaTOLL.pl

Kontakt (auch in deutscher Sprache): +48 22 521 10 10

fahne polen

Dänemark

Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 13,50 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 18 t,  3 Achsen: 25 t

In Dänemark fällt eine Straßennutzungsgebühr an:
Für ausländische Reisebusse beträgt diese Straßennutzungsgebühr 0,0625 DKK pro Personenkilometer. Seit 01.07.2014 kann diese Gebühr nicht mehr vor Ort bezahlt werden. Stattdessen können Sie diese nun ohne weiteren Zwischenstopp bequem im Internet zahlen. Sie registrieren Ihr Unternehmen über die Website www.virk.dk. Sobald Sie registriert sind, erhalten Sie per Post eine Anmeldebescheinigung zusammen mit einer dänischen Umsatzsteueridentifikationsnummer.

In Dänemark gilt zudem die EcoSticker-Pflicht für LKW und Busse:
In Dänemark ist bereits in 2009 die EcoSticker Vignette eingeführt worden, die mittlerweile auch für ausländische Fahrzeuge verpflichtend geworden ist.
Betroffen sind Diesel LKW und Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t, wenn diese in eine der bisher vier eingerichteten Umweltzonen (Kopenhagen, Aalborg, Aarhus und Odense) einfahren wollen. Hierfür wird nun den grünen EcoSticker benötigt.
Der EcoSticker wird nur an Fahrzeuge der EURO Klasse 4 ausgegeben!
Weitere Infos zum EcoSticker und zur Bestellung finden Sie hier:

https://www.ecosticker.dk/de.html

Weitere Informationen und Hilfestellungen finden Sie (in englischer Sprache) unter www.skat.dk

fahne daenemark

Schweden

Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 24 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 18 t,  3 Achsen: 26 t

City-Maut

Seit dem 1.1.2015 gilt die City-Maut in Göteborg und Stockholm auch für im Ausland registrierte Fahrzeuge (PKW, LKW und Busse). Das Bezahlsystem ist vollständig automatisiert. Wenn Sie eine Kontrollstation passieren, wird dies registriert, und der Fahrzeughalter erhält per Post eine Rechnung.

Die Gebühr wird  für Fahrzeuge erhoben die  montags bis freitags von 06.00 - 18.29 Uhr eine Kontrollstation passieren. An Samstagen, Sonntagen, Feiertagen und den Tag vor einem Feiertag sowie im Monat Juli werden keine Gebühren erhoben.

Damit die Gebühren das Verkehrsaufkommen effektiv senken, variiert der Betrag je nach Uhrzeit – zu den Zeiten und an den Orten, an welchen das Verkehrsaufkommen am höchsten ist, sind die Kosten ebenfalls am höchsten.

Göteborg City-Maut: Die Kosten schwanken zwischen 9 SEK und 22 SEK.  Der Höchstbetrag pro Tag und Fahrzeug beträgt 60 SEK.

Stockholm City-Maut: Die Kosten schwanken zwischen 11 SEK und 30 SEK. Der Höchstbetrag pro Tag und Fahrzeug beträgt 105 SEK.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: www.transportstyrelsen.se

Mautgebühr Öresund

Achten Sie bei der Zufahrt zu den Fahrspuren der Mautstelle, dass die entsprechenden Spuren je nach Bezahlungsart benützt werden (oberhalb der Fahrstreifen befinden sich Hinweistafeln).

Gelbe Fahrspuren: personell besetzt (Kreditkarte oder Barzahlung in DKK, SEK und Euro möglich)
Blaue Fahrspuren: Selbstbedienung (Kreditkarte)
Grüne Fahrspuren: „BroBizz“ Nutzer (elektronische Abbuchungsgeräte)

Gerne buchen wir das Ticket für die Fahrt über die Öresundbrücke für Sie.

fahne schweden

Norwegen

Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 12,50 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 19,5 t,  3 Achsen: 26 t

Bitte beachten Sie, dass auf bestimmten Straßen nur eine Länge von 12,40 m zulässig ist. Gern schicken wir Ihnen auf Wunsch eine Achslastkarte v. Norwegen zu! AUßerdem finden Sie über diese Links digitale Achslastkarten für Südnorwegen und Nordnorwegen.

Gesetzesvorgaben in Norwegen:
Seit dem 1. Januar 2015 müssen sämtliche Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen, die auf norwegischen Straßen unterwegs sind, einen unterschriebenen Vertrag mit dem Maut-Betreiber (z.B. autopass oder easygo) mit sich führen und einen gültigen Mautchip korrekt an der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht haben.

Anfallende Mautgebühren während Ihrer Reise:

Stadtring Oslo: ca. NOK 96,- pro Fahrzeug/Passage (immer bei Einfahrt ins Stadtzentrum zu entrichten)

Oslofjordverbindung: ca. NOK 125,- pro Fahrzeug/Passage (Akershus/Buskerud)

Zufahrt Holmenkollen: ca. NOK 40,- pro Fahrzeug/Passage

E6 Hamar-Trondheim: ca. NOK 20,- pro Fahrzeug/Passage

Stadtring Trondheim: ca. NOK 36,- pro Fahrzeug/Passage (immer bei Einfahrt ins Stadtzentrum zu entrichten)

E6 Trondheim-Stjordal: ca. NOK 72,- pro Fahrzeug/Passage und ca. NOK 36,- pro Fahrzeug/Passage
(Auf dieser Strecke befinden sich 2 Mautanstellen. Bei beiden ist beim Durchfahren die Gebühr zu entrichten.)

E39/RV70 Kristiansund Festlandverbindung: ca. NOK  26,- p.P./Passage, ca. NOK 255,- pro Fahrzeug bis 12,40 m/Passage, ca. NOK 425,- pro Fahrzeug ab 12,40 m/Passage

RV64 Skålavegen: ca. NOK  20,- pro Person/Passage, ca. NOK 185,- pro Fahrzeug bis 12,40 m/Passage, ca. NOK 345,- pro Fahrzeug ab 12,40 m/Passage

Stadtring Bergen: ca. NOK 38 bis 90,- pro Fahrzeug/Passage (immer bei Einfahrt ins Stadtzentrum zu entrichten)

Hardangerbrücke: ca. NOK 600,- pro Fahrzeug/Passage (ersetzt Fährverbindung Bruravik - Brimnes)

Zollbestimmungen:

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Norwegen die aktuellen Zollbestimmungen. Sollten Sie mit der Fähre nach Norwegen einreisen, fährt der Bus alleine durch den Zoll. Alle alkoholischen Getränke die im Bus sind, werden, unabhängig von der Gruppengröße dem Fahrer angelastet. Die aktuell gültigen Zollbestimmungen können Sie unter folgendem Link nachlesen.

www.toll.no/en/l/languages/de/norwegische-zollbestimmungen1/

fahne norwegen

Finnland

Zulässige Buslänge: 2 Achsen: 13,50 m, 3 Achsen: 15 m
Zulässiges Gewicht: 2 Achsen: 18 t,  3 Achsen: 25 t

In Finnland werden keine Mautgebühren erhoben.

fahne finnland

Da sich Preise und Telefonnummern oft schnell ändern, empfehlen wir Ihnen, sich vor Ort nochmals zu vergewissern!
alpetour übernimmt keine Haftung für die Angaben und behält sich Änderungen vor.