Rumänien - Streifzug durch Siebenbürgen und zu den Moldauklöstern

Rumänien hat vielleicht noch nicht die modernste Infrastruktur, aber gerade diese unverfälschte Ursprünglichkeit macht den ganz besonderen Reiz des Landes aus. In Rumänien finden Sie mittelalterliche Stadtkerne, gigantische Sozialismusbauten, liebliche Hügellandschaften und die Heimat des bekanntesten Blutsaugers der Welt: Graf Dracula. Lassen Sie sich ein auf ein Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart.

1.Tag: Anreise

Flug nach Bukarest. Sie treffen am Flughafen Ihre Reiseleitung für die nächsten Tage und unternehmen zunächst eine Stadtrundfahrt (ca. 4 Std.) durch die rumänische Hauptstadt. Dabei sehen Sie unter anderem den Triumphbogen, Siegesplatz, Siegespalast, Revolutionsplatz und den Parlamentspalast. Anschließend Hotelbezug in Bukarest.

2.Tag: Bukarest - Sibiu

Vormittags geht die Reise nach Siebenbürgen. Sie fahren über Alt Tal und stoppen in Cozia, wo Sie das mittelalterliche Kloster besichtigen. Mittags unternehmen Sie eine Stadtführung (ca. 1,5 Std.) in der wohl bekanntesten Stadt in Siebenbürgen - Hermannstadt. Die Stadt gilt als geografische Mitte Rumäniens. Seit Sibiu in 2007 Europäische Kulturhauptstadt war, sind die Restaurierungsarbeiten in der Altstadt intensiviert worden und zahlen sich mittlerweile aus, lässt viele historische Gebäude in neuem Glanz erstrahlen. Sie sehen den Kleinen und Großen Ring, die Lügenbrücke, das Rathaus, das Brukenthal Palais und die evangelische Stadtpfarrkirche. Traditionelles Abendessen mit Schnaps und Wein bei den Bergbauern aus dem Dorf Sibiel. Anschließend Übernachtung in Sibiu.

3.Tag: Sibiu - Medias - Biertan - Sighisoara

Gleich nach dem Frühstück fahren Sie nach Medias, wo Sie die Margarenthenkirche besichtigen. Weiter geht es nach Biertan, wo Sie die Kirchenburg entdecken werden, die seit 1993 zum UNESCO Welterbe zählt. Die Kirchenburg ist der Sitz des evangelischen Bischofs in Siebenbürgen und Teile der Gesamtanlage stammen aus dem späten 14. Jahrhundert. Sie fahren dann weiter nach Sighisoara (Schäßburg), wo Sie einen Stadtführung (ca. 2 Std.) unternehmen und dabei den Uhrturm, die Bergkirche und das Geburtshaus Draculas näher kennenlernen werden. Besonders ins Auge fallen dabei die bunten Häuser der mittelalterlichen Oberstadt, die seit 1999 Teil des UNESCO Welterbe ist. Übernachtung in Sighisoara.

4.Tag: Sighisoara - Bistrita - Bukowina

Morgens besichtigen Sie die Stadt Targu Mures mit ihrem berühmten Rosenplatz und orthodoxer Kathedrale. Weiterfahrt über Bistrita, wo Sie einen Stadtführung (ca. 1,5 Std.) unternehmen. Dabei sehen Sie die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt die evangelische Stadtpfarrkirche mit ihrem 75 m hohen Kirchturm. aus dem Jahr 1470. Über den Tihuta Pass kommen Sie in den nordöstlichen Teil Rumäniens, der als Bukowina bekannt ist. Der Tihuta Pass liegt auf 1200 m Höhe und vor allem durch seine Erwähnung als Borgo Pass aus dem Roman "Dracula" von Bram Stoker berühmt geworden. Die historische Landschaft Bukowina liegt zum Teil in der Ukraine und zum Teil in Rumänien. Im rumänischen Teil liegen die weltbekannten Moldaukläster, welche zum Welterbe der UNESCO zählen. Übernachtung in der Bukowina.

5.Tag: Bukowina - Moldauklöster - Piatra Neamt

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der weltberühmten Moldauklöster, welche aus dem 15. und 16. Jahrhundert stammen und durch ihre Wandmalereien auf den Außenmauern beeindrucken. Zuerst besichtigen Sie das Kloster Moldovita, welches ein römisch-orthodoxes Frauenkloster ist. Hier wird die Führung von einer der dort lebenden Nonne durchgeführt. Als nächstes geht es zum Kloster Sucevita. Dieses Kloster gilt als eines der schönsten Moldauklöster. Die Fresken und Wandmalereien sind in einem hervorragenden Zustand und vollständig erhalten. Sie zeigen unter anderem auch Darstellungen antiker Dichter und Denker. Nachmittags besichtigen Sie das Kloster Voronet aus dem 15. Jahrhundert, dessen Kirche als "Sixtinische Kapelle des Ostens“ bekannt ist. Weiterfahrt nach Piatra Neamt. Übernachtung in Piatra Neamt.

6.Tag: Piatra Neamt - Prejmer - Brasov

Heute setzen Sie die Reise durch die atemberaubenden Landschaften der Bicaz - Klamm in Richtung Siebenbürgen fort. Mittags besichtigen Sie die Kirchenburg Prejmer, die zum Welterbe der UNESCO zählt. Diese Kirchenburg ist die am stärksten befestigte Kirchenburg in Siebenbürgen und wird von vielen als schönste aller Kirchenburgen betitelt. Laut UNESCO bildet die Kirche mit ihren mächtigen Ringmauern und den verwinkelten Kammern ein architektonischens Ensemble, welches in seiner Eleganz und Erhabenheit nicht zu vergleichen ist. Nachmittags geht es weiter nach Brasov am Rande der Karpaten, wo Sie die berühmte Schwarze Kirche besichtigen. Auch die mittelalterliche Stadtbefestigung mit ihrem Weißen Turm und die historische Altstadt sind durchaus sehenswert. Übernachtung in Brasov.

7.Tag: Brasov - Bran - Sinaia - Bukarest

Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Rundreise auf dem Programm. Sie besichtigen die Burg Bran, die im 14. Jahrhundert als Zollstation zwischen Siebenbürgen und der Walachei gebaut wurde. Die Burg wurde durch Bram Stokers Roman bekannt als Schloss Dracula, obwohl das historische Vorbild der Romanfigur - Fürst Vlad Draculea - wahrscheinlich nie einen Fuß in diese Burg gesetzt hat. Weiter geht es nach Sinaia, eine der beliebtesten Reiseziele Rumäniens, wo Sie die prächtige Sommerresidenz der königlichen Familie, das Schloss Peles, besichtigen. Weiterfahrt nach Bukarest zur letzten Übernachtung.

8.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Jetzt anfragen
  • 8 Tage
ab679,-
Höhepunkte der Reise
  • Kirchenburg Biertan
  • Draculaschloss Burg Bran
  • bunte orthodoxe Moldauklöster
  • Parlamentspalast Bukarest
  • Traditionelles Abendessen bei einem Bergbauern

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland nach Bukarest
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge (z.Zt. p.P. € 90,-)
  • 7 x Halbpension (1 x Bukarest, 1 x Sibiu, 1 x Sighisoara, 1 x Bukowina, 1 x Piatra Neamt, 1 x Brasov, 1 x Bukarest)
  • Frühstücksbuffet & 3-Gang-Menu/Buffet
  • 1 x Traditionelles Abendessen bei einem Bergbauern inkl. Schnaps und Wein im Rahmen der HP
  • Busrundreise und Transfers vor Ort in modernen Reisebussen
  • Permanente Reiseleitung ab/bis Bukarest
  • Eintritte und Besichtigungen laut Programm

01.02.-30.11.21
3- bis 4-Sterne-Hotels ab € 679,-
EZ-Zuschlag ab € 133,-

ID: 21FGRO101
Ich berate Sie gerne Carola Vogt Flugreisenspezialistin Tel +49 (0) 8151/775-138 E-Mail c.vogt@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen