Zur Orangenernte nach Sizilien

Die Zeit der Orangenernte in Sizilien eröffnet Ihnen die Möglichkeit, herrliche Farben und Düfte zu erleben. Zudem natürlich ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Die Orangenblüte, die Zagara, verströmt einen angenehmen, kräftigen Wohlgeruch, und gleichzeitig verbreiten die Früchte ein frisches und spritziges Aroma. Die Erzeugung dauert viele Monate, das Frühobst ist schon im November zur Ernte bereit, die spätreifen Orangen bis Mai. Sizilien - die Insel der Kultur, Kunst und Traditionen wird auch Sie verzaubern.

1.Tag: Anreise nach Genua, Fährüberfahrt nach Palermo

2.Tag: Auf See

Erholsame Seereise durchs Mittelmeer, abends Ankunft in Palermo. Die folgenden zwei Nächte verbringen Sie im Raum Palermo.

3.Tag: Ausflug Monreale - Palermo

Am Vormittag erwartet Sie Monreale, ein kleines Städtchen oberhalb von Palermo, das viel zu bieten hat. Besonders sehenswert ist die berühmte Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, die vollständig mit Mosaiken ausgeschmückt ist. Auch den prunkvollen Kreuzgang, den einzigen Rest des ehemaligen Benediktinerklosters, dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Am Nachmittag bleibt Zeit, die pulsierende Hauptstadt Siziliens, Palermo zu besichtigen. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Kathedrale, in welcher der Sarkophag des großen Stauferkaisers Friedrich II. steht, das Teatro Massimo, Italiens größtes Opernhaus und der Normannenpalast mit Hofkapelle (Cappella Palatina), deren Inneres vollständig mit Goldmosaiken und Steinintarsien bedeckt ist. Dort residierten früher die Könige Siziliens, heute ist der Palast Sitz des Parlaments.

4.Tag: Palermo - Agrigent - Taormina/Catania

Heute geht die Reise weiter über Agrigent bis nach Taormina. Auf dem Weg empfiehlt es sich, das Tal der Tempel, das zu den eindrucksvollsten archäologischen Stätten Siziliens gehört und 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, zu besichtigen. Hier wird auf einem winzigen Flecken Erde eine Geschichte erzählt, die im 6. Jh.v.Chr. mit der Gründung der antiken griechischen Siedlung von Akragas beginnt. Ein einzigerartiger Ort, den Sie unbedingt gesehen haben sollten.

5.Tag: Ausflug Ätna - Zitrusplantage

Ein Ausflug auf den etwa 3.300 m hohen Ätna ist ein Muss bei jeder Sizilien-Reise. Der höchste noch tätige Vulkan Europas wird auch der Herrscher Siziliens genannt und ist bei klarem Wetter auch von Westsizilien aus zu sehen. Auf der Ätna-Höhenstraße geht es hinauf bis auf 1.900 m zu den beeindruckenden Lavafeldern. Die dicht besiedelte Landschaft um den Ätna ist äußerst fruchtbar, dort wachsen Orangen-, Zitronen-, Oliven- und Feigenbäume. Auch Getreidefelder und Weinberge sind zu finden. Anschließend besuchen Sie eine üppige Zitrusplantage und erfahren dort vieles über die Eigenschaften der Früchte. Zudem haben Sie die Möglichkeit zum Probieren, und es erwartet Sie ein Mittagsimbiss.

6.Tag: Ausflug Noto - Syrakus -Mandelplantage

Am Vormittag besichtigen Sie Noto, eine bezaubernde Stadt auf einer Hochebene über dem Asinaro Tal. Einst wichtigstes Handelszentrum Siziliens, gilt Noto heute als Perle sizilianischen Barocks und als eine der schönsten Städte Siziliens. Weiterfahrt in den Süden nach Syrakus, die Stadt von Archimedes. Das griechische Theater und das römische Amphitheater zeugen von der kulturellen Blütezeit. Auf der Insel Ortigia, die das historische Zentrum der Stadt bildet, sehen Sie die Ruinen des Apollotempels und den ehemaligen Athena-Tempel. Als kleines Highlight des heutigen Tages besichtigen Sie eine Mandelplantage. Die Mandeln Siziliens gelten als die besten der Welt. Bei einer Verkostung können Sie sich selbst davon überzeugen.

7.Tag: Taormina/Catania - Cefalù - Palermo, Fährüberfahrt nach Genua

Heute vormittag geht es zunächst in den einmalig gelegenen Ort Taormina, wo die Besichtigung des weltberühmten Amphitheaters nicht fehlen darf. Es ist in den natürlichen Stein gehauen und im Sommer finden dort Theater- und Musikdarbietungen statt. Von den Rängen des Theaters hat man einen herrlichen Blick auf den Ätna und die Küste. Zwischen den beiden Stadttoren befindet sich der Corso Umberto, die Einkaufsstraße Taorminas. Nachmittags Fahrt entlang der Meerenge von Messina über Tyndaris nach Cefalù, eine Küstenstadt mit ganz besonderem arabischen Flair. Auf einem schmalen Landstreifen zwischen Meer und Felsen drängt sich die malerische Altstadt. Verwinkelte Gassen und romantische Plätze laden zum Verweilen ein. Anschließend Einschiffung auf die Nachtfähre nach Genua.

8.Tag: Auf See, Heimreise

Erholsame Seereise durchs Mittelmeer, abends Ankunft in Genua.

Jetzt anfragen
  • 8 Tage
ab299,-

Leistungen

  • Fährüberfahrten für Bus und Passagiere: Genua - Palermo - Genua
  • 2 x Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen mit Du/WC
  • 5 x Halbpension (2 x Palermo, 3 x Taormina/Catania)
  • Erweitertes Frühstück & 3-Gang-Menu
  • Besichtigung einer Orangenplantage mit Imbiss und Wein
  • Besichtigung einer Mandelplantage mit Verkostung

01.11.-23.12.19
4-Sterne-Hotels ab € 299,-
EZ-Zuschlag ab € 98,-
07.01.-31.03.20
4-Sterne-Hotels ab € 309,-
EZ-Zuschlag ab € 98,-
Abendessen auf der Fähre p.P. und Strecke ab € 24,-

ID: 20EPIT207
Ich berate Sie gerne Team Italien Länderspezialistin Italien Tel +49 (0) 8151/775-130, -133, -149 E-Mail italien@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen