Sizilien - Das Land, wo die Zitronen blühen

Sizilien - nicht nur eine der Perlen Süditaliens, die es zu entdecken und zu erleben gilt, sondern eine einzigartige Kombination aus Antike und Gegenwart. Von der quirligen Hafenstadt Palermo zu den Tempeln von Agrigent, von den beeindruckenden Mosaiken in Piazza Armerina zum eleganten Taormina zeigt Ihnen diese Reise die Höhepunkte einer faszinierenden Insel. Und nicht zu vergessen der Ätna, der höchste Vulkan in Europa. Lassen Sie sich vom Zauber Siziliens einfangen und lernen Sie die Natur, Geschichte und Tradition der Insel kennen!

1.Tag: Anreise nach Genua, Fährüberfahrt nach Palermo

2.Tag: Auf See

Erholsame Seereise durchs Mittelmeer, abends Ankunft in Palermo. Übernachtung im Raum Palermo/Cefalù.

3.Tag: Ausflug Palermo - Monreale

Am heutigen Tag erwartet Sie eine Führung (ca. 7 Std.) durch die sizilianische Hauptstadt Palermo, die unzählige Sehenswürdigkeiten bietet. Dazu zählen die Kathedrale, in welcher der Sarkophag des großen Stauferkaisers Friedrich II. steht, das Teatro Massimo, Italiens größtes Opernhaus und der Normannenpalast mit Hofkapelle (Cappella Palatina), deren Inneres vollständig mit Goldmosaiken und Steinintarsien bedeckt ist. Dort residierten früher die Könige Siziliens, heute ist der Palast Sitz des Parlaments. Etwas außerhalb von Palermo liegt das wundervolle Benediktinerkloster Monreale, der größte Sakralbau seiner Epoche. Das berühmteste Bauwerk ist der Dom aus dem 12. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind der romanische Kreuzgang und die vollständig mit Mosaiken bedeckten Wände. Übernachtung im Raum Palermo/Cefalù.

4.Tag: Palermo/Cefalù - Agrigent - Piazza Armerina - Taormina/Catania (ca. 370 km)

Die Fahrt führt Sie heute in das Landesinnere - zunächst in das Tal der Tempel von Agrigent. Bei einer Führung (ca. 2 Std.) sehen Sie einen der eindrucksvollsten archäologischen Fundplätze Siziliens. Er zeigt vor allem die Überreste von Akragas, eine der bedeutendsten antiken griechischen Städte. Die teilweise noch sehr gut erhaltenen Tempel zeugen von der Größe, Macht und kulturellen Hochblüte der damaligen Stadt. Bewundern Sie den Tempel des Herakles sowie den Concordia-Tempel. Anschließend können Sie die Ausgrabungen in der römischen Villa del Casale in Piazza Armerina besichtigen. Bei der Villa handelt es sich um den Land- und Jagdsitz eines römischen Kaisers aus dem 4. Jahrhundert. Ihre Fußbodenmosaiken gehören zu den größten und schönsten, die uns aus der Antike überliefert sind. Der Weg führt Sie weiter in den Raum Taormina/Catania, wo Sie die folgenden drei Nächte verbringen.

5.Tag: Ausflug Ätna - Taormina (ca. 130 km)

Ein Ausflug auf den etwa 3.300 m hohen Ätna ist ein Muss bei jeder Sizilien-Reise. Der höchste noch tätige Vulkan Europas wird auch der Herrscher Siziliens genannt und ist bei klarem Wetter auch von Westsizilien aus zu sehen. Auf der Ätna-Höhenstraße geht es hinauf bis auf 1.900 m zu den beeindruckenden Lavafeldern. Die dicht besiedelte Landschaft um den Ätna ist äußerst fruchtbar, dort wachsen Orangen-, Zitronen-, Oliven- und Feigenbäume. Auch Getreidefelder und Weinberge sind zu finden. In dem einmalig gelegenen Ort Taormina darf die Besichtigung des weltberühmten Amphitheaters nicht fehlen. Es ist in den natürlichen Stein gehauen, und im Sommer finden dort Theater- und Musikdarbietungen statt. Von den Rängen des Theaters hat man einen herrlichen Blick auf den Ätna und die Küste. Zwischen den beiden Stadttoren befindet sich der Corso Umberto, die Einkaufsstraße Taorminas.

6.Tag: Ausflug Catania - Syrakus (ca. 240 km)

Am Morgen besichtigen Sie Catania, die zweitgrößte Stadt Siziliens. Die meisten Bauwerke sind Barockgebäude und die Universität verleiht dem Stadtzentrum eine lebhafte Atmosphäre. Am Domplatz befindet sich das Wahrzeichen Catanias, die Fontana dell`Elefante. Über dem Brunnen thront ein Elefant aus schwarzem Lavagestein. Ein Bummel über den Fischmarkt sollte ebenfalls nicht fehlen. Weiterfahrt in den Süden nach Syrakus, die einst mächtigste Stadt Siziliens. Das griechische Theater und das römische Amphitheater zeugen von der kulturellen Blütezeit. Auf der Insel Ortigia, die das historische Zentrum der Stadt bildet, sehen Sie die Ruinen des Apollotempels und den ehemaligen Athena-Tempel.

7.Tag: Taormina/Catania - Enna - Cefalù - Palermo, Fährüberfahrt nach Genua (ca. 320 km)

Der Weg führt Sie heute noch einmal in das Landesinnere durch malerische ursprüngliche Landschaften. Enna ist die höchstgelegene Provinzhauptstadt Siziliens. Auf einem Bergkegel thronend, wird Sie aufgrund des Panoramablicks auch als "Belvedere Siziliens" gerühmt. Vom Normannenschloss Castello di Lombardia genießen Sie die grandiose Aussicht über weite Teile Siziliens. Auf der Weiterfahrt besichtigen Sie das charmante Städtchen Cefalù. Auf einem schmalen Landstreifen zwischen Meer und Felsen drängt sich die malerische Altstadt. Verwinkelte Gassen und romantische Plätze laden zum Verweilen ein, und auch der schöne Sandstrand wird Ihnen den Abschied von Sizilien nicht leicht machen. Rückfahrt nach Palermo und Einschiffung auf die Fähre nach Genua.

8.Tag: Auf See

Erholsame Seereise durchs Mittelmeer, abends Ankunft in Genua. Übernachtung im Raum Genua.

9.Tag: Heimreise

Jetzt anfragen
  • 9 Tage
ab499,-

Leistungen

  • Fährüberfahrten für Bus und Passagiere: Genua - Palermo - Genua
  • 2 x Übernachtung/Frühstück in 2-Bett-Innenkabinen mit Du/WC
  • 6 x Halbpension (2 x Palermo/Cefalù, 3 x Taormina/Catania, 1 x Genua)
  • Erweitertes Frühstück & 3-Gang-Menu
  • Reiseleitung Agrigent
  • Ganztägige Reiseleitung Ätna/Taormina

01.04.-10.06.20, 05.09.-31.10.20
4-Sterne-Hotels ab € 499,-
EZ-Zuschlag ab € 169,-
Abendessen auf der Fähre p.P. und Strecke ab € 25,-

ID: 20EPIT205
Ich berate Sie gerne Team Italien Länderspezialistin Italien Tel +49 (0) 8151/775-130, -133, -149 E-Mail italien@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen