Naturparadies zwischen Altmühl und Donau

Im Naturpark Altmühltal gibt es viel zu entdecken: Einmalige fossile Zeugnisse aus der Jurazeit, ausgegrabene oder rekonstruierte Bauten der Kelten und Römer, barocke oder moderne Architektur. Ein Highlight ist die Schifffahrt auf dem Donaudurchbruch zum berühmten Kloster Weltenburg. Verbinden Sie Ihre Reise mit einem Besuch in der Domstadt Regensburg.

1.Tag: Anreise

2.Tag: Ausflug Unteres Altmühltal (ca. 180 km)

Heute lernen Sie mit Ihrer Reiseleitung den zweitgrößten Naturpark Deutschlands kennen - das Altmühltal. Ihr erster Halt ist Beilngries. Hier fließen die Sulz und die Altmühl im Süden zusammen, der Main-Donau-Kanal im Norden. Erleben Sie die Zeugnisse der barocken Baukunst, wie das Rathaus oder auch der Rokokobau der Frauenkirche. Beim Verlassen von Beilngries sehen Sie hoch oben noch das Schloss Hirschberg. Entlang des Main-Donau-Kanals fahren Sie nach Kelheim. Bereits aus der Ferne sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt - die Befreiungshalle. Mit dem Schiff geht es anschließend durch die wildromantische Flusslandschaft des Donaudurchbruchs (ca. 40 Min.) zum ältesten Benediktinerkloster Bayerns, Kloster Weltenburg, mit der berühmten Barockkirche. Hier sollten Sie auf jeden Fall an einer Kirchenführung teilnehmen. Ihr Heimweg führt Sie auch noch durch Riedenburg.

Sollte Ihr Hotel in Regensburg liegen, variiert die Routenführung und Beilngries kann nicht besucht werden.

3.Tag: Ausflug Regensburg (ca. 120 km)

Während einer Stadtführung (ca. 1,5 Std.) lernen Sie die romantische Altstadt kennen. Lassen Sie sich von dem mittelalterlichen Flair und dem berühmten Dom St. Peter verzaubern. Alternativ: Anstelle der klassischen Stadtführung organisieren wir für Sie gerne eine Themenstadtführung. Genießen Sie z.B. weitläufige Parks, wundervolle Gärten und imposante Brunnenanlagen bei einer Brunnen-Tour. Im Anschluss empfiehlt sich ein Besuch der berühmten Walhalla. Der weit sichtbare Marmortempel thront oberhalb der Donau und wurde unter König Ludwig I. nach dem Vorbild des Parthenon auf der Akropolis in Athen errichtet.

4.Tag: Heimreise

Weiterer Programmvorschlag

Ausflug Fränkisches Seenland (ca. 180 km)

Sie fahren entlang der noch schmalen Altmühl sowie des rätischen Limes, durch typisch fränkische Dörfer nach Eichstätt. Nachdem Sie die Altmühlstadt hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Weißenburg. Die Stadt wird von der Hohenzollernfestung Wülzburg überragt. Das mittelalterliche Städtchen gilt als Schnittpunkt zwischen der Ferienregion Altmühltal und dem Fränkischen Seenland. Weiter führt Sie Ihre Route zum Brombachsee, einem künstlich angelegten See. Zum Abschluss des Tages sollten Sie unbedingt noch eine Schifffahrt auf dem Trimaran machen.

Gasthof Zum Hirschen, Beilngries ***

Das alpetour-Vertragshotel befindet sich in ruhiger Lage am Ortsrand von Beilngries. Es verfügt über Restaurant, Konferenzraum, Naturschwimmbad, Sauna, Terrasse und WLAN. Die 34 Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Fön, Telefon, TV und WLAN ausgestattet. Kostenloser Busparkplatz am Hotel.
Jetzt anfragen
  • 4 Tage
ab199,-

Leistungen

  • 3 x Halbpension im Altmühltal
  • Frühstücksbuffet & 3-Gang-Menu/Buffet
  • Ganztägige Reiseleitung Altmühltal
  • Schifffahrt Kelheim-Weltenburg
  • Stadtführung in Regensburg

09.01.-24.11.20
3-Sterne-Hotel ab € 199,-
EZ-Zuschlag ab € 45,-
Verlängerungstag ab € 60,-

ID: 20EPDE121
Ich berate Sie gerne Selina Freismuth Länderspezialistin Deutschland Tel +49 (0) 8151/775-145 E-Mail s.freismuth@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen