Strand

Albanien & Montenegro - Zwei unbekannte Schönheiten in einer Reise

Bei dieser Rundreise erleben Sie zwei Geheimtipps auf der europäischen Reisekarte.

Beide Länder bestechen vor allem durch noch unberührte Berglandschaften, klarem blauen Meerwasser und aufstrebende Badeorte an der Adria. Sie entdecken auch bedeutsame UNESCO Welterbestätten, wie Berat, Gjirokastra und Kotor. Die Gastfreundschaft und das bodenständige schmackhafte Essen werden Ihnen in Erinnerung bleiben.

1.Tag: Anreise und Shkodra

Flug nach Tirana und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Sie starten direkt mit Ihrer Rundreise und fahren nach Shkodra. Schon von Weitem kann man die Festung der Stadt erkennen. Zunächst besichtigen Sie die mächtigen Mauern der Festung Rozafa, von der Sie auch einen herrlichen Blick auf die Altstadt haben. Bei einem anschließenden Stadtrundgang erfahren Sie alles über die facettenreiche Vergangenheit der Stadt, die geprägt ist von venezianischen und osmanischen Einflüssen. Übernachtung in Shkodra.

2.Tag; Shkodra - Skutarisee - Budva

Nach dem Frühstück passieren Sie die Grenze nach Montenegro und fahren zunächst zum Skutariesee, dem größten Binnensee des Balkans. Hier unternehmen Sie eine gemütliche Schifffahrt (ca. 2 Std.) und erleben das Naturparadies aus nächster Nähe. Weiterfahrt nach Budva, wo Sie die mediterran-mittelalterliche Altstadt bei einem Stadtrundgang näher kennenlernen. Die Stadt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Hotspot an der Adria entwickelt. Die kommenden zwei Nächte verbringen Sie in Budva.

3.Tag: Ganztägiger Ausflug Kotor, Njegusi und Cetinje

Nach dem Frühstück Fahrt nach Kotor, eine der schönsten mittelalterlichen Städte in diesem Teil des Mittelmeeres. Die vielen architektonischen Denkmäler, die Gassen und Plätze sind nur einige der Gründe, warum Kotor auch zum UNESCO-Welterbe zählt. Von Kotor fahren Sie über Serpentinen weiter zu einer Aussichtsplattform, von der Sie einen unbeschreiblichen Blick auf die Bucht von Kotor und die Adriaküste haben. Über den Nationalpark des Lovcen-Gebirges erreichen Sie nun das nächste Ziel: Njegusi. Der Ort ist berühmt wegen seines Schinkens, der auf Grund der Gebirgslage als besonders würzig gilt. Bei einer Verkostung können Sie sich selbst davon überzeugen. Anschließend Besuch von Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt Montenegros.

4.Tag: Budva - Kruja

Heute geht es über die Grenze nach Albanien. Gegen Mittag erreichen Sie die Stadt Kruja. Hier besuchen Sie unter anderem den osmanischen Basar mit seinen hölzernen Läden und das historische Museum. Der Basar lädt zum Bummeln und dem Kauf des ein oder anderen Souvenirs ein. Des Weiteren besuchen Sie das Skanderberg-Museum, welches den albanischen Nationalhelden Georg Skanderberg ehrt. Auch architektonsich ist das Museum mit seinem festungsähnlichem Aussehen ein Hingucker. Übernachtung in Kruja.

5.Tag: Kruja - Berat - Apollonia - Vlora

Das erste Ziel heute ist Berat, auch bekannt als "Stadt der tausend Fenster". Als ehemals illyrische Siedlung und eine der ältesten Städte Albaniens wurde Berat als weitere Museumsstadt durch die Kommunisten in Schutz genommen, weshalb die drei Altstadtquartiere mit historischen Gebäuden, Moscheen und byzantinischen Kirchen sehr gut erhalten sind. Sie besichtigen das Onufri-Museum, welches einige der eindrucksvollsten orthodoxen Ikonen der Welt beherbergt. Entlang der albanischen Riviera führt Sie der Weg anschließend nach Apollonia, eine der griechischen Ruinenstätten aus dem Jahre 588 v. Chr.. Apollonia wird auch als das albanische Pompeji bezeichnet, obwohl man sogar sagt, dass bisher nur ein Zehntel der Stätte ausgegraben ist. Am Nachmittag fahren Sie dann weiter in die Hafenstadt Vlora. Die drittgrößte Stadt Albaniens besticht vor allem durch den Unabhängigkeits-Platz mit dem gleichnamigen Denkmal in der Stadtmitte, um den sich alle Sehenswürdigkeiten säumen. Übernachtung in Vlora.

6.Tag: Vlora - Nationalpark Butrint - Saranda

Nach dem Frühstück Fahrt zum Butrint-Nationalpark. Bei einem fazinierenden Spaziergang durch die Ruinenstadt Butrint besichtigen Sie die Ausgrabungen der verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte, wie zum Beispiel den Asklepios-Tempel, die byzantinische Basilika oder das Löwentor. Weiterfahrt nach Saranda an der albanischen Riviera, wo Sie die kommenden zwei Nächte verbringen.

7.Tag: Zur freien Verfügung

Heute haben Sie einen freien Tag und können die Sonne und das Meer genießen.

8.Tag: Saranda - Syri i Kalter - Gjirokastra - Tirana

Die erste Etappe führt Sie heute zum Naturwunder Syri i Kalter. Die wasserreichste Quelle des Landes ist eine Karstquelle des Berges Mali Gjere. Mit einem sehr dunklen Blau ähnelt sie einer Augenpupille und wird daher zu deutsch auch "das blaue Auge" genannt. Weiter führt Sie der Weg nach Gjirokastra, die auch als "Stadt der Steine" bezeichnet wird. Gjirokastra hat einen eigenen lokalen Baustil, bei dem viele Dächer mit Steinplatten gedeckt sind, daher auch die Bezeichnung. Nachmittags Weiterfahrt nach Tirana und zwei Übernachtungen im Raum Tirana.

9.Tag: Tirana

Am heutigen Tag lernen Sie die Hauptstadt Albaniens ausführlich kennen. Tirana hat eine bewegte Geschichte, und die Einflüsse verschiedenster Völker haben das Gesicht der Stadt geprägt. Sie sehen den osmanischen wie auch den kommunistischen Einfluss auf Schritt und Tritt. Am Nachmittag fahren Sie mit der Seilbahn auf den Hausberg und erleben einen beeindruckenden Ausblick auf die Stadt. Sie besuchen auch das einzigartige "Bunk'Art Museum", in welchem Ihnen die Geschichte Albaniens in der kommunistischen Zeit in außergewöhnlicher Umgebung nahe gebracht wird.

10.Tag: Heimreise

Je nach Abflugzeit haben Sie heute noch die Gelegenheit, durch die Hauptstadt von Albanien zu bummeln. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Jetzt anfragen
  • 10 Tage
ab1.599,-
Höhepunkte der Reise
  • Tirana
  • Naturparadies Skutarisee
  • UNESCO Welterbe Kotor
  • "Stadt der tausend Fenster" Berat
  • Ruinenstätte Apollonia
  • Nationalpark Butrint
  • Basar in Kruja

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland nach Tirana
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (z.Zt. p.P. € 119,-)
  • 9 x Halbpension (1 x Shkodra, 2 x Budva, 1 x Kruja, 1 x Vlora, 2 x Saranda, 2 x Tirana)
  • Frühstücksbuffet & 3-Gang-Menu/Buffet
  • Busrundreise und Transfers vor Ort in modernen Reisebussen
  • Permanente Reiseleitung ab/bis Tirana
  • Eintritte und Besichtigungen lt. Programm
  • Schifffahrt auf dem Skutarisee
  • Schinkenprobe in Njegusi
  • Seilbahnfahrt auf den Dajti in Tirana

01.03.-31.10.25
4-Sterne-Hotels ab € 1.599,-
EZ-Zuschlag ab € 209,-

ID: FGHR110
Ich berate Sie gerne Susanne Körbel Länderspezialistin Tel +49 (0) 8151/775-102 E-Mail s.koerbel@alpetour.de

Ihre Gruppenreise jetzt anfragen

(Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen