Sizilien - Faszinierende Kontraste am Ätna

Der sonnige Süden, die gelben Zitronenhaine, das blaue Meer, die weißen Strände, die mediterrane Küche, die imposante Kultur, die herrliche Tradition, die lebenslustigen Bewohner und beeindruckende Zeugnisse einer einmaligen Geschichte - das alles ist Sizilien: Willkommen auf der Sonneninsel!

1.Tag: Anreise

Flug nach Catania und Transfer zum Hotel im Raum Taormina/Giardini Naxos.

2.Tag: Ganztägiger Ausflug Ätna und Taormina

Ihr erster Ausflug führt Sie zum 3.340 m hohen Ätna, dem höchsten noch tätigen Vulkan Europas. Auf der Ätna-Höhenstraße geht es hinauf bis auf 1.900 m zu den beeindruckenden Lavafeldern. Es besteht die Möglichkeit, mit einer Seilbahn und Spezialfahrzeugen auf ca. 2.800 m Höhe weiterzufahren. Dies ist jedoch abhängig von der Vulkantätigkeit und den Wetterverhältnissen. Am Nachmittag besichtigen Sie Taormina (ca. 2 Std.). Vom weltberühmten Amphitheater aus bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick. Übernachtung im Raum Taormina/Giardini Naxos.

3.Tag: Ganztägiger Ausflug Catania und Syrakus

Zunächst fahren Sie nach Catania, der zweitgrößten Stadt Siziliens. Bei einem Besuch des berühmten Fischmarktes können Sie in das Flair dieser turbulenten Universitätsstadt eintauchen. Am Nachmittag geht die Fahrt nach Syrakus, einst mächtigste Stadt der Insel. Hier begegnen Ihnen antike Persönlichkeiten wie der Tyrann Dionysios, der Höfling Damokles oder der Mathematiker Archimedes, hier ist der einzige Ort in Europa, an dem heute noch Payprus verarbeitet wird. Bei einer Stadtbesichtigung (ca. 4 Std.) sehen Sie das griechische Theater und das römische Amphitheater, Zeugnisse der kulturellen Blütezeit in der Antike. Auf der Halbinsel Ortygia, der Altstadt von Syrakus, entdecken Sie die Ruinen des Apollotempels, den ehemaligen Athenatempel - der heutige Dom S. Maria dell Colonne, sowie die barocke Pracht der Palazzi rund um die Piazza Archimede. Übernachtung im Raum Taormina/Giardini Naxos.

4.Tag: Taormina/Giardini Naxos - Piazza Armerina - Agrigent

Fahrt nach Piazza Armerina. Dort besichtigen Sie die Ausgrabungen der Villa Romana del Casale (ca. 2 Std.), seit 1997 Welterbe der UNESCO. Die Villa war wohl der Land- und Jagdsitz eines römischen Kaisers aus dem 4. Jahrhundert. Ihre Fußbodenmosaike gehören zu den größten und schönsten, die aus der Antike erhalten sind. Sie bedecken eine Fläche von mehr als 3.500 m² und zeigen neben Jagd- und Alltagsszenen auch mythologische Motive. Der nächste Höhepunkt erwartet Sie in Agrigent: das Tal der Tempel gilt als einer der eindrucksvollsten archäologischen Fundplätze Siziliens. Die teils noch sehr gut erhaltenen Tempel zeugen von der Größe und kulturellen Hochblüte der damaligen griechischen Stadt. Bewundern Sie bei einer Führung (ca. 2 Std.) den Tempel des Herkules, den Jupiter- sowie den Concordia-Tempel - inmitten von Mandelbäumen und Olivenhainen fühlen Sie sich unweigerlich wie im alten Griechenland! Übernachtung im Raum Agrigent.

5.Tag: Agrigent - Erice - Segesta - Palermo

Die Reise führt Sie heute in das mittelalterliche Bergstädtchen Erice, einst Heimat eines Venusheiligtums. Die Aussicht auf das fruchtbare Umland und die Ägadischen Inseln ist auch heute noch göttlich. Probieren Sie unbedingt das süße Mandelgebäck, das sich wunderbar als Mitbringsel eignet. Weiterfahrt zum Tempel von Segesta aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. - nie vollendet und dennoch ein ausgezeichnet erhaltenes Bauwerk nach griechischem Ideal. Übernachtung im Raum Palermo.

6.Tag: Ausflug Palermo und Monreale

Bei Ihrer heutigen Führung (ca. 4 Std.) besichtigen Sie vormittags das Kloster Monreale. Es ist vor allem für seinen Kreuzgang berühmt. Durch zwei romanische Bronzetüren gelangen Sie in das Innere des Benediktinerklosters aus dem 12. Jahrhundert, dessen Wände mit Goldmosaiken verkleidet sind. Anschliessend erleben Sie die sizilianische Hauptstadt Palermo hautnah, die unzählige Sehenswürdigkeiten bietet: den Dom, den ehemaligen Königspalast der Normannen mit Hofkapelle "Cappella Palatina", deren Inneres vollständig mit Goldmosaiken und Steinintarsien bedeckt ist, oder das Opernhaus "Teatro Massimo". Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung im Raum Palermo.

7.Tag: Palermo - Cefalù - Taormina/Giardini Naxos

Entlang der Nordküste fahren Sie nach Cefalù, das schon allein durch seine schöne Lage am Ende einer langgezogenen Bucht mit Sandstrand, bewacht von der 270 m hohen Rocca di Cefalù, beeindruckt. Bei einer Stadtführung (ca. 2 Std.) entdecken Sie neben Altstadtgassen mit Häusern, die zum Teil noch aus dem 15. Jahrhundert stammen, auch den stolzen, im Jahr 1267 geweihten Normannendom. Vor der Fahrt zurück an die Ostküste bietet sich ein Abstecher in die einsame Berglandschaft der Madonie mit einem rustikalen Imbiss im Raum Castelbuono an. Übernachtung im Raum Taormina/Giardini Naxos.

8.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Catania und Rückflug nach Deutschland.

Jetzt anfragen
  • 8 Tage
ab725,-

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland nach Sizilien
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (z.Zt. p.P. € 130,-)
  • 7 x Halbpension (4 x Taormina/Giardini Naxos, 1 x Agrigent, 2 x Palermo)
  • Erweitertes Frühstück & 3-Gang-Menu
  • Busrundreise und Transfers vor Ort in modernen Reisebussen
  • Ganztägige Reiseleitung Ätna und Taormina
  • Ganztägige Reiseleitung Catania/Syrakus
  • Örtliche Führungen: Piazza Armerina, Agrigent, Palermo/Monreale und Cefalù

01.02.-30.06.20, 01.09.-30.11.20
3-Sterne-Hotels ab € 725,-
EZ-Zuschlag ab € 136,-
4-Sterne-Hotels ab € 839,-
EZ-Zuschlag ab € 184,-
Programmbausteine:
Führung Erice (ca. 2 Std.) pauschal ab € 195,-
Führung Segesta (ca. 2 Std.) pauschal ab € 195,-
Weinprobe mit Spezialitätenimbiß Madonie p.P. ab € 23,-
Begrüßung am Flughafen auf Sizilien pauschal ab € 175,-
Permanente Reiseleitung ab/bis Flughafen auf Sizilien pauschal ab € 2.600,-

ID: 20FGIT105
Ich berate Sie gerne Christine Rassweiler Flugreisenspezialistin Tel +49 (0) 8151/775-107 E-Mail team.italien@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen