Azoren - Dem Azorenhoch auf der Spur

Bekannt sind die Azoren vor allen Dingen durch das über der Inselgruppe entstehende Azorenhoch, das in vielen Teilen Europas das Wetter mitbestimmt. Für zahlreiche Reisende sind die Inseln im Atlantik fast noch ein Geheimtipp. Aktive Vulkane, beschauliche Städtchen, tiefblaue Kraterseen und kilometerlange Hortensienhecken warten auf Sie - lassen Sie sich verzaubern!

1.Tag: Anreise

Flug nach Ponta Delgada und Transfer zum Hotel.

2.Tag: Fakultativ: Ponta Delgada

Heute besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt Ponta Delgada (ca. 5-6 Std.). Dazu gehören z.B. die beiden Kirchen der Alstadt sowie der Marktplatz und der schöne Stadtgarten. Ponta Delgada wurde 1499 vom damaligen portugiesischen König Manuel I. gegründet. Es handelte sich damals um eine kleine Fischersiedlung im heutigen Stadtteil Calheta. Eine kleine Landzunge vor Calheta gab der Stadt schließlich ihren Namen: Ponta Delgada bedeutet auf deutsch soviel wie dünne/schmale Spitze. Im 16. Jahrhundert wurden Ponta Delgada die Stadtrechte verliehen, und sie wurde zum Hauptsitz der Inselverwaltung ernannt. Heute zählt das Städtchen ca. 17.800 Einwohner und ist bei Einheimischen und Gästen zum Bummeln sehr beliebt. Nach der Stadtrundfahrt steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung, um die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden.

3.Tag: Fakultativ: Ganztägiger Ausflug Furnas

Sie fahren zunächst entlang der Südküste an Lagoa vorbei und erreichen schließlich Caloura mit seiner schönen Küstenlandschaft. Der Ort Caloura liegt etwas unterhalb von Agua de Pau und ist bekannt für sein mildes Mikroklima, weswegen man hier auch viele schön gelegene Sommerresidenzen findet. Anschließend besuchen Sie das Örtchen Vila Franca do Campo mit der St. Michaels Kirche. Vila Franca do Campo war die erste Hauptstadt von Sao Miguel. Hier wohnte der Lehnsherr der Insel, wie auch der Adel und die Großgrundbesitzer. Der Ort wurde schon bald nach der Besiedlung Sao Miguels gegründet. Bis 1518 war hier die Zollbehörde ansässig und schnell wurde der Ort zur wichtigsten Siedlung auf der Insel. Im Oktober 1522 wurde er bei einem Erdbeben zerstört. Über 5.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Heute ist davon jedoch nicht mehr viel zu sehen, und die Häuser des Ortes erstrahlen wieder in alter Pracht. In Furnas angekommen, spazieren Sie zu dem nahe gelegenen See sowie den Warmwasserquellen, die zum Baden einladen. Schaut man genauer hin, so entdeckt man viele maulwurfartige Hügel mit einem kleinen Holzschild. In diesen rund 1 m tiefen Löchern wird gekocht: Hier entsteht der traditionelle "Cozido das Furnas", eine Mischung aus Fleisch, Würstchen, Kohl, Kartoffeln und anderem Gemüse - eine Spezialität, die Sie zum Mittagessen probieren dürfen. Auf dem Rückweg zum Hotel steht noch ein Stopp am Aussichtspunkt Ribeira Grande auf Ihrem Programm.

4.Tag: Fakultativ: Ganztägiger Ausflug Sete Cidades

Sie fahren über den "Caminho de Carvao" mit fantastischer Sicht auf das Inselzentrum in ein Kratertal zu den Seen von "Sete Cidades". Sie sind mit das Schönste, was die Azoren zu bieten haben. Die Seen liegen auf ca. 250 m Höhe und zeigen sich in den Farben blau und grün. Den schönsten Blick darauf hat man vom Aussichtspunkt Vista do Rei, der an den Besuch von König Carlos I. im Jahr 1901 erinnert. Der Blick von hier über die Hortensienhecken hinweg auf den vorderen grünen und hinteren blauen See ist wirklich königlich. Hiernach besuchen Sie eine Ananas-Plantage und lernen auf anschauliche Art und Weise alles über diese süße und wohlschmeckende Frucht.

5.Tag: Fakultativ: Ganztägiger Ausflug Nordeste

Am fünften Tag Ihrer Reise begeben Sie sich in den Osten der Insel Sao Miguel. Vorbei an beschaulichen Dörfern an der Nordküste gelangen Sie schließlich nach Nordeste, den östlichsten Punkt der Insel. Besonders beeindruckend ist hier der Aussichtspunkt "Ponta da Madrugada", die sogenannte "Spitze der Morgenröte". Hier zeigt sich die Natur noch besonders wild, und man genießt einen wundervollen Blick auf die umgebende Steilküste sowie den tiefblauen Ozean. Anschließend geht es weiter entlang der Ostküste nach Povoaca, wo im September 1427 die ersten Siedler Sao Miguels an Land gingen. Der Legende nach war der erste Einwohner Sao Miguels eine Ziege, die vor Ort an einen Pflock gebunden wurde. Als die Siedler nach einigen Tagen wiederkamen, lebte die Ziege noch und man war sich sicher, dass es daher auf der bislang unbekannten Insel keine wilden Tiere gab. Daraufhin konnte mit der Besiedlung begonnen werden.

6.Tag: Fakultativ: Wal- und Delfinbeobachtung

Nach dem Frühstück begeben Sie sich zum Hafen von Ponta Delgada. Hier erwartet Sie bereits Ihr Boot für eine spannende Walbeobachtung (ca. 3 Std.). In den Gewässern rund um die Azoren kann man etwa 24 verschiedene Walarten bestaunen. Einige dieser Walarten leben permanent dort, einige ziehen auf ihren Wanderungen lediglich an der Inselgruppe vorbei. Mit etwas Glück kann man hier auch Delfine beobachten, die sich immer wieder gerne um die Boote herum aufhalten. Nach der Wal- und Delfinbeobachtung haben Sie Zeit zur freien Verfügung.

7.Tag: Fakultativ: Ganztägiger Ausflug Lagoa do Fogo und Caldeira Velha

Von Ponta Delgada führt Sie Ihr Weg zunächst nach Lagoa, wo Sie den beschaulichen Fischerhafen sowie eine traditionelle Keramikfabrik besuchen. Hiernach geht es zum Kratersee "Lagoa do Fogo" - übersetzt Feuersee -, der etwas abgeschieden auf ca. 600 m Höhe in den Bergen von Sao Miguel liegt. Er gilt als einer der schönsten Kraterseen auf den Azoren, auch wenn seine Schönheit oft von Wolken an den Kraterhängen verborgen bleibt. Das Gebiet am See ist nicht bewohnt und der südliche Teil steht sogar unter Natur- und Vogelschutz. Hier gedeihen zahlreiche endemische Pflanzen, und die Ruhe wird nur durch Vogelgezwitscher unterbrochen. Auf dem Weg zum Lagoa do Fogo bieten sich einem immer wieder grandiose Ausblicke auf die Umgebung. Der Rückweg zu Ihrem Hotel erfolgt über Ribeira Grande, das für seine heißen Quellen berühmt ist. Auch ein Stopp am wunderschönen Wasserfall Caldeira Velha darf an diesem Tag nicht fehlen.

8.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Jetzt anfragen
  • 8 Tage
ab825,-

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland auf die Azoren
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (z.Zt. p.P. € 60,-)
  • 7 x Halbpension auf Sao Miguel
  • Frühstücksbuffet & 3-Gang-Menu/Buffet
  • Begleiteter Transfer Flughafen - Hotel
  • Begleiteter Transfer Hotel - Flughafen

03.01.-20.12.20
3-Sterne-Hotel ab € 825,-
EZ-Zuschlag ab € 203,-
4-Sterne-Hotel ab € 895,-
EZ-Zuschlag ab € 217,-
Programmbausteine:
Stadtführung in Ponta Delgada (ca. 5-6 Std.) inkl. Reiseleitung und Eintritt Carlos Machado Museum p.P. ab € 13,-
Ganztägiger Ausflug Furnas inkl. Reiseleitung, Busgestellung, Mittagessen inkl. Getränke und Eintritt Terra Nostra Garten p.P. ab € 69,-
Ganztägiger Ausflug Sete Cidades inkl. Reiseleitung, Busgestellung und Eintritt Ethnographisches Museum p.P. ab € 35,-
Ganztägiger Ausflug Nordeste inkl. Reiseleitung und Busgestellung p.P. ab € 39,-
Wal- und Delfinbeobachtung (ca. 3 Std.) p.P. ab € 63,-
Ganztägiger Ausflug Lagoa do Fogo und Caldeira Velha inkl. Reiseleitung und Busgestellung p.P. ab € 38,-

ID: 20FGPT102
Ich berate Sie gerne Susanne Körbel Flugreisenspezialistin Tel +49 (0) 8151/775-102 E-Mail s.koerbel@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen