Andalusien - Auf "Grünen Wegen" durch weiße Dörfer

Ihre Radwanderreise verläuft auf einer besonders bequemen Radroute durch die dramatische Landschaft Südspaniens. "Vias Verdes" - zu Radwegen umgebaute Bahntrassen verbinden die Höhepunkte maurischer Baukunst in Granada, Ronda, Sevilla und Córdoba. Sie führen meist eben und verkehrsfrei durch die grandiose Natur- und Kulturlandschaft Südspaniens.

1.Tag: Anreise

Flug nach Málaga und Transfer zum Hotel im Raum Granada.

2.Tag: Alhambra - Naturpark Sierra Huètor

Nach dem Frühstück geht es los mit einer Besichtigung der Alhambra. Das UNESCO-Welterbe zählt zu den eindrucksvollsten Kulturdenkmälern der Welt und ist die schönste Palastburg aus maurischer Zeit. Allein die Lage oberhalb Granadas ist traumhaft. Ihr Bus führt Sie danach in den Naturpark Sierra Huétor im Norden der Stadt. Hier steigen Sie auf die Räder und radeln durch eine herrliche Wald- und Gebirgslandschaft. Bei klarer Sicht bietet sich von hier der schönste Ausblick auf die Gipfel der Sierra Nevada. So gelangen Sie - die letzten Kilometer meist bergab radelnd - zurück nach Granada. Im arabischen Viertel des Albaicín spazieren Sie danach, im Rahmen Ihrer Stadtführung (ca. 2 - 3 Std.) durch enge Gassen zu einem malerischen Aussichtspunkt. Genießen Sie den traumhaften Ausblick auf die Alhambra. Übernachtung im Raum Granada.

2,5 Std. 250 m $bike$ 23 km

3.Tag: Granada - Sierra Subbetica - Zuheros - Lucena - Antequera

Am Morgen bringt Sie der Bus in die Sierra Subbetica. Völlig verkehrsfrei und mit nur geringen Höhenunterschieden rollen Sie mit dem Rad durch eine weite und wunderschöne Landschaft. Am Rande des Naturparks liegt der Ort Zuheros. Seine engen Gassen und die sich darüber türmende Burg wirken wie die Kulisse zu einem Film über das spanische Mittelalter. Durch diese grandiose, hügelige Landschaft führt eine stillgelegte Bahntrasse, die als "Via Verde" (Grüner Weg) in eine ideale Radroute umgewandelt wurde. Auf dieser überwinden Sie mühelos den längeren Anstieg über mehrere hundert Höhenmeter. Die langen Reihen wohlgepflegter Olivenbäume sind oft das einzige Zeichen menschlichen Wirkens in dieser Landschaft von riesiger Weite. Bei Lucena endet der Radweg und Sie werden das letzte Stück der Strecke in die weiße Stadt Antequera mit dem Bus gefahren. Übernachtung im Raum Antequera.

5 Std. 550 m $bike$ 40 km

4.Tag: Antequera - Schlucht von Ronda - Ronda

Heute führt Sie Ihre Radroute durch eine gewaltige Landschaft mit engen Schluchten und blauschimmernden Seen. An großen "Cortijos" (herrschaftliche Landgüter) vorbei, radeln Sie zunächst durch ein landwirtschaftlich geprägtes, liebliches Hügelland. Nach einem kurzen Spaziergang auf eine Anhöhe blicken Sie auf eine dramatische Landschaft. Die Radstrecke führt Sie weiter durch ein Felsenwunderland und zu einem Flusstal, dicht bewachsen mit Orangenbäumen. Die Bergstadt Ronda erreichen Sie mit dem Bus. Diese liegt in spektakulärer Lage auf einem Felsplateau, das von den senkrecht abfallenden Wänden einer über 100 m tiefen Schlucht in zwei Teile gespalten wird. Übernachtung im Raum Ronda.

4 Std. 410 m $bike$ 31 km

5.Tag: Sierra Grazalema

Heute durchqueren Sie die wildromantische Sierra Grazalema. Schon von weitem sichtbar, schmiegt sich Zahara de la Sierra an einen steilen Felsen, der ein altes Kastell trägt. Zu Füßen dieses hübschen Dorfes liegt ein tiefblauer Bergsee, an dessen Ufer Sie entlang radeln. Mit dem Bus erklimmen Sie den steilen Pass "Puerto de las Palomas“, der Ihnen atemberaubende Fernblicke auf eine unwirklich schöne Gebirgslandschaft bietet. Für die Gänsegeier ist dieser älteste Naturpark Andalusiens ein streng geschütztes Refugium. Die anschließende Abfahrt mit dem Rad auf einer sehr guten Asphaltstraße lässt Sie herrlich weit über das Bergland bis in die Ebene blicken. Nach einem Besuch im bezaubernden Bergdorf Grazalema radeln Sie zurück Richtung Ronda. Bei einem Stadtrundgang am späten Nachmittag (ca. 2 - 3 Std.) wird Ihnen gezeigt, warum seit Jahrhunderten zahlreiche Schriftsteller und Poeten von diesem Ort schwärmen. Übernachtung im Raum Ronda.

3,5 Std. 240 m $bike$ 39 km

6.Tag: Ronda - Olvera - Puerto Serrano - Sevilla

Der Bus bringt Sie nach dem Frühstsück nach Olvera. Das Dorf beeindruckt schon von weitem durch seine Postkartensilhouette und liegt in einer sanften, hügeligen Landschaft mit Olivenhainen. Olvera ist bekannt für sein ausgezeichnetes Olivenöl. Hier beginnt der "Via Verde de la Sierra", welcher zu einer genussvollen Radroute umfunktioniert wurde. So nähern Sie sich leicht dem alten Bahnhof von Puerto Serrano, der heute ein Café für Radler und Wanderer ist. Nach einer Mittagspause bringt Sie der Bus nach Sevilla, der prächtigen Hauptstadt Andalusiens. Am Nachmittag besichtigen Sie während einer Stadtführung (ca. 2 - 3 Std.) den prachtvollen Königspalast, den Alcázar von Sevilla, der das maurische Erbe der Stadt bewahrt. Am Abend bleibt Ihnen Zeit, das wunderbare Altstadtviertel Santa Cruz auf eigene Faust zu entdecken. Übernachtung im Raum Sevilla.

3,5 Std. 150 m $bike$ 30 km

7.Tag: Sevilla - Tal des Guadalquivir - Córdoba

Am Vormittag fahren Sie mit dem Bus hinaus in das Tal des Guadalquivir, dem größten Fluss Andalusiens. Seine Ebene ist die "Korn- und Gemüsekammer" Südspaniens. Hier gedeihen auch Orangen, Zitronen, Mandeln und Pfirsiche. Die imposante Silhouette einer maurischen Burg weist Ihnen den Weg Richtung Córdoba, einst die Hauptstadt eines islamischen Reiches, das bis zu den Pyrenäen reichte. Die hohen Mauern der Mezquita Moschee und die Türme vieler Kirchen überragen die Stadt und verleihen ihr noch immer ein märchenhaftes Aussehen. Abends können Sie einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt unternehmen. Übernachtung im Raum Córdoba.

4 Std. 350 m $bike$ 43 km

8.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Jetzt anfragen
  • 8 Tage
ab1.725,-

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland nach Málaga
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (z.Zt. p.P. € 120,-)
  • 7 x Halbpension (2 x Granada, 1 x Antequera, 2 x Ronda, 1 x Sevilla, 1 x Córdoba)
  • Frühstücksbuffet & 3-Gang-Menu/Buffet
  • Begleiteter Transfer Flughafen - Hotel
  • Ausflüge und geführte Fahrradtouren inkl. Reiseleitung/Fahrradführer und Busgestellung lt. Programm
  • Leihfahrrad
  • Stadtführung in Granada
  • Eintritt Alhambra in Granada
  • Stadtführung in Ronda
  • Stadtführung in Sevilla
  • Eintritt Alcazar in Sevilla
  • Begleiteter Transfer Hotel - Flughafen

01.03.-30.11.20
3- bis 4-Sterne-Hotels ab € 1.725,-
EZ-Zuschlag ab € 215,-

ID: 20FGES112
Ich berate Sie gerne Susanne Körbel Flugreisenspezialistin Tel +49 (0) 8151/775-102 E-Mail s.koerbel@alpetour.de

Reise jetzt anfragen

Reisedaten

Kundendaten

Informationen

Unsere Empfehlungen